Konfirmandenzeit

konfiunterricht

In der Konfirmandenzeit lernen Kinder und Jugendlichen auf verschiedene Art und Weise den evangelischen Glauben kennen: Im Unterricht, bei der Feier von Gottesdiensten, während der Gemeindepraktika und Fahrten. Konfirmandenzeit heißt nicht nur zu lernen, sondern auch in der Gemeinschaft den Glauben zu erfahren.

 
Am Ende der Konfirmandenzeit steht das Fest der Konfirmation. Hierbei werden die Jugendlichen gefragt, ob sie für Ihren Glauben selber die Verantwortung tragen wollen, die vorher die Patinnen und Paten bei der Taufe übernommen haben. Für diese Aufgabe bitten wir während der Konfirmation um Gottes Segen (Einsegnung).

Das Konfirmandenmodell der Paulusgemeinde sieht ein Jahr KU 3 (in der 3. Klasse) und ein Jahr KU 8 (in der 8. Klasse) vor.

Alle Fragen zur Konfirmandenzeit beantworten die Unterrichtenden: Diakonin Christine Schäfer und Pastor Georg Julius.